Freitag, 27. Mai 2016

Rezension: Gezeichnet

Titel: Gezeichnet
Teil 1 der House of Nightreihe
Autor: P.C. Cast und Kirstin Cast
Seitenzahl: 464
Preis: 16,95 gebunden



Inhalt: Als auf der Stirn der 16jährigen Zoey Redbird eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, weiß sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins House of Night, das Internat für Vampyre, zu kommen. Denn jetzt ist sie gezeichnet. Im House of Night soll sie zu einem richtigen Vampyr ausgebildet werden – vorausgesetzt, dass sie die Wandlung überlebt. Zoey ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen, so ganz ohne ihre Freunde – das einzig Gute ist, dass ihr unerträglicher Stiefvater sie dort nicht mehr nerven kann. 
Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampyr – sie ist eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im House of Night mit besonderen Fähigkeiten... 


Meine Meinung: Das erste Mal wurde ich auf dieses Buch aufmerksam als ich, öööhm, sagen wir 15 war. Dann hatte ich es für einige Zeit vergessen und nach der Biss-Reihe von Stephanie Meyer habe ich leider kein Vampirbuch mehr gefunden, das mich richtig begeistern konnte.

Das hat sich nun eindeutig geändert, dieses Buch konnte mich vom ersten Kapitel an überzeugen. Zoey ist eine Protagonistin die man total gern haben kann und witzig ist. Auch ihre neuen Freunde am House of Night mag ich total gern. Das Buch ist super witzig geschrieben und teilweise echt spannend - ich wollte immer wissen wie es weiter geht !

Außerdem ist es echt was anderes als die ganzen anderen typischen Vampirgeschichten, man wird erstens nicht unsterblich und zweitens wird man nicht gebissen, plus es sind die Frauen die an der Spitze der Kultur stehen. Ich würde mich zwar nicht als Feministin bezeichnen, trotzdem fand ich es eine gelungene und erfrischende Abwechslung.

Zum Inhalt kann ich leider nicht besonders viel sagen ohne zu spoilern - ABER mir hat es wirklich sehr sehr gut gefallen und ich lese schon Band 2.

Fazit: volle 5 Sterne, es hat mich wirklich gefesselt.

Quelle des Bildes

Kommentare:

  1. Hey hey,

    ich habe gerade den zweiten Band beendet und kann es kaum erwarten, den dritten zu lesen!
    Ich finde die Bücher bisher richtig toll!
    Das einzige, was mich etwas nervt, ist dieser etwas ZU jugendliche Schreibstil ganz oft enden Sätze mit ", aber trotzdem".
    Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, aber zuerst habe ich mich etwas daran gestoßen.

    Liebe Grüße,
    Vanessa
    vanessasbuecherregal.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,
      ja stimmt, das ist etwas an das man sich gewöhnen muss - aber meiner Meinung nach einfach zum Buch gehört, besonders wenn man sich mal dran gewöhnt hat.
      Ich möchte bald weiterlesen, und hoffe dass die reihe so gut bleibt und wünsche dir auch noch viel Freude damit.
      Alles Liebe,
      Julia

      Löschen