Mittwoch, 12. Dezember 2018

Rezension; Manipuliert

Titel: Manipuliert
Autor: Teri Terry
Übersetzer: Petra Knese
Seitenzahl: 432
Preis: 19,95€

Alle um dich herum, alle denen du nahe sein willst, alle die du liebst, sterben – und es ist deine Schuld!
Shay ist sich sicher, dass sie die Lösung gefunden hat, um die Seuche aufzuhalten: sie muss sich von allen isolieren, denn als Überlebende ist sie gleichzeitig Überträgerin der tödlichen Krankheit. Im ganzen Land beginnt eine Hexenjagd nach weiteren Überlebenden. Und dabei erkennt niemand, dass sie einer großen Verschwörung aufgesessen sind: der wahre Verursacher der Katastrophe ist weiterhin unentdeckt und nur Shay und ihre große Liebe Kai können seine Identität enthüllen.

Der zweite Teil hat mir richtig gut gefallen. Der Einstieg ist direkt auf das Ende des ersten Buches abgestimmt, so dass man direkt weiterlesen kann. Es gibt keinen unnötigen Wiederholungen. Was neu ist, dass es diesmal auch Kapitel aus der Sicht von Kai gibt. 
Callie und er machen sich auf die Suche nach Shay, während sie sich in Militärgewahrsam befindet. 
Während der Leser ja bereits im ersten Teil rausgefunden hat, dass Callie die Überträgerin ist. Ich habe sehnsüchtig auf den Moment gewartet, dass Shay rausfindet, dass sie es nicht ist. 

Wie bereits im ersten Teil haben mir die kurzen knackigen Kapitel gut gefallen, da dadurch die Spannung aufrecht gehalten wird. Es tritt noch ein neuer Charakter ins Leben, Freja, die ich super unsympathisch finde. Auch Callie und Kai verändern sich ziemlich, in welche Richtung müsst ihr allerdings selbst rausfinden.

Alles in allem finde ich, es ist eine sehr gelungen Fortsetzung, die sehr spannend war. Ich bin bereits sehr gespannt, wie es mit dem letzten Teil weitergehen wird.
tolle Fortsetzung, 4 Sterne 

1 Kommentar: