Freitag, 3. Juni 2016

Rezension Smaragdgrün

Titel: Smaragdgrün
Autor: Kerstin Gier
Seitenzahl:482 
Preis: Gebunden: 18,99 Euro, TB: 9,95

Teil 3/3 

Inhalt: Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann.

Meine Meinung: Ein wirklich gelungenes Ende für diese Reihe.
Nach dem Ende von Saphirblau musste ich natürlich wissen wie es weiter geht. Das war aber auch gemein - die arme Gwen.
Aber natürlich hat sie ja Leslie, die für sie da ist und mit der sich schon bald wieder Pläne schmiedet. Und auch Xemerius, der Wasserspeiergeist steht ihr zur Seite - zwar kann er ihr bei ihrem Liebeskummer nicht wirklich helfen und nennt sie immer "Zimmerbrunnen" - nicht wirklich aufbauend oder ? Aber auch er hat einen gewissen Charme und ich habe ihn fest ins Herz geschlossen.
Natürlich kann Gwen sich aber nur wegen Liebeskummer nicht vor den Zeitreisen drücken - erstens muss sie jeden Tag zum Elapsieren, und zweitens hat auch der Graf große Pläne mit ihr. Dieser wird ihr immer unheimlicher und Gwen ist sich sicher, dass er etwas zu verbergen versucht.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen - die Richtige Mischung aus Humor, Aktion und natürlich dem kleinen Lovestoryaspekt zwischen Gwen und Gideon. Auch Gwens nervige Cousine Charlotte begleitet uns durch diesen Roman - und oh mann - ich verstehe nun den Spruch, dass man sich seine Familie nicht aussuchen kann.

Auch das Ende war sehr gelungen und nicht so dass man bereits 50 Seiten vorher weis, was passieren wird. Im Gegenteil - DAMIT hätte ich bestimmt nicht gerechnet ;)

Fazit: Meiner Meinung nach der beste Teil der Reihe. 5 Sterne 

Quelle des Bildes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen