Sonntag, 18. Dezember 2016

Rezension: Secret Fire: Die Entflammten

Titel: Secret Fire - Die Entflammten
Autor: J. C. Daugherty
Seitenzahl: 448
Preis: 18,99€

Erschienen im Oettinger Verlag 

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern?

Das Buch wird aus zwei Sichtweisen erzählt, beginnend mit Taylor, einer Vorzeigeschülerin aus England, die immer gute Noten bekommt und unbedingt nach Oxford möchte. Ihr Lehrer bittet sie über Email einem französischen Jungen Nachhilfe in Englisch zu geben. Sacha. Sacha ist siebzehn, und im ersten Kapitel in dem wir ihm begegnen wird sofort klar, dass etwas mit ihm nicht stimmen kann. Er hat sich von Familie und Freunden zurückgezogen - warum erfährt man relativ schnell, möchte ich aber an dieser Stelle nicht vorab nehmen, dennoch ist er nicht gerade begeistert, dass er Nachhilfe nehmen soll. Doch Taylor gibt nicht auf, und bald wird ihr klar, dass es nicht mit rechten Dingen zugeht.

Ich finde es sehr sehr schwierig mehr über den Inhalt zu schreiben, ohne etwas zu verraten was Euch den Spaß beim selber lesen nehmen würde. Nur eine letzte Sache, es geht um übernatürliche Dinge, und es ist unglaublich gut gemacht. 
Ich konnte das Buch beim lesen gar nicht mehr aus der Hand legen, und habe nicht mal gemerkt wie dick es ist, da es sich so schön flüssig lesen lässt. Auch die Charaktere mochte ich echt gern, und ich fand es sehr positiv auch mal über 17-Jährige zu lesen, die sich auch wie solche benehmen und nicht als wären sie 5 Jahre jünger. Sowohl Taylor, als auch Sacha sind Charaktere die nicht nur an sich selbst denken, sondern auch an andere. Weiters hat mir gut gefallen, dass nicht die Romanze im Vordergrund stand sondern eine sehr spannende Geschichte, auch wenn es erst so ab der Hälfte richtig los gegangen ist. 



Alles in allem ein sehr gutes Buch, dass ich sehr gerne gelesen habe und weiterempfehlen kann, da es aber erst gegen Ende ultra spannend wurde ziehe ich einen halben Stern ab und gebe so 4,5 Sterne :) 



Kommentare:

  1. Huhu Julia,

    das Buch habe ich auch schon gelesen und wie dir gefiel auch mir das Buch sehr gut. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band und dessen Farbgestaltung gefällt mir auch viel besser. Eine sehr schöne Rezension :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi :)
    Möchte das Buch unbedingt lesen.

    Liebe Grüße,
    Nicci Trallafitti

    AntwortenLöschen